3 Dinge die Du tun kannst, um das Qi in Deinen Wohnräumen zu verbessern

Feng Shui ist eine Methode, um die Lebensenergie Qi in Lebensräumen zu optimieren

(Lies auch den Artikel „Die Bedeutung der Lebenskraft Qi im Feng Shui“)

Besitzt ein Haus, eine Wohnung oder ein Büro viel positives Sheng Qi, fördert es Glück, Gesundheit und Wohlstand der Bewohner. Um dieses Sheng Qi zu fördern, sollte zunächst negatives Sha Qi verringert werden.

Ich verrate Dir 3 Dinge die Du tun kannst, um in Deinen Lebensräumen die Qualität des Qi zu verbessern.

1. Verringere schlechtes Qi in Deiner Wohnung

Sha Qi sammelt sich vor allem in dunklen Ecken, unaufgeräumten oder vollgestopften Zimmern und schlecht belüfteten Räumen. Überall dort, wo es Müll, Dreck und Staub gibt, häuft sich ebenfalls das negative Qi.

Sorge regelmäßig dafür, dass Deine Wohnung oder Dein Haus von diesen negativen Energien befreit wird. Regelmäßiges Entrümpeln sorgt für eine Grundordnung und entlastet den Aufwand beim späteren Saubermachen.

Halte Dein Haus oder Deine Wohnung sauber und lüfte alle Zimmer regelmäßig. Platziere gezielt Lichtquellen in dunklen Ecken. Achte auch auf feuchte Ecken – diese bergen immer die Gefahr von Schimmelpilz und sorgen nicht nur für schlechtes Qi, sondern können auch sehr schädlich für die Gesundheit sein!

2. Sorge dafür, dass sich das Qi und Deine Gäste willkommen fühlen

Schau Dir Deinen Eingang an. Ist er einladend? Gibt es irgendwo Gerümpel, das entfernt werden könnte? Ist Dein Eingangsbereich hell und freundlich? Dein Eingangsbereich ist die Visitenkarte Deines Hauses. Sorge dafür, dass man hier sofort einen guten Eindruck hat und sich willkommen fühlt, so ziehst Du auch besseres Qi für Deine Lebensräume an.

3. Nutze die Kraft von Qi-Magneten

Blumen, Pflanzen und frische Schnittblumen ziehen auch in geschlossenen Räumen das Qi an und verbessern dadurch die Raumqualität. Mache Dir das zunutze und platziere sie so, dass sie das Raumgefühl positiv unterstützen. Du solltest aber unbedingt gut für die Pflanzen sorgen, damit kein negatives Sha-Qi entsteht.

Auch ein gut platzierter Zimmerbrunnen zieht das Qi an. Hier ist allerdings die Platzierung etwas knifflig, weil mit einem Brunnen auch negative Feng Shui-Einflüsse verstärkt werden könnten. Wenn Du genau beobachtest kannst Du einfach ausprobieren, ob sich etwas in Deinem Leben verändert, nachdem Du einen Brunnen platziert hast und ihn im Zweifel wieder wegnehmen.

Möchtest Du lieber auf Nummer sicher gehen? Dann kontaktiere mich! Ich helfe Dir gern!

Leave A Response

* Denotes Required Field