Transformations-Therapie nach Robert Betz

Die Transformations-Therapie ist eine moderne, von dem Dipl. Psychologen Robert Betz entwickelte Kurzzeit-Therapie, bei der es darum geht, die Vergangheit anzunehmen, dazugehörige Gefühle bejahend zu fühlen um sie dann loszulassen.

Diese Fühltherapie kann als intensiver Klärungs- und Befreiungsweg gesehen werden und gehört zu den schnellsten und wirkungsvollsten Therapieformen.

Wann ist diese Therapieform sinnvoll?

Selbstzweifel, Unzufriedenheit, Krankheiten, Lebenskrisen, verdrängte Gefühle / leidvolle Emotionen wie Trauer, Angst, Wut, Ohnmacht, Scham usw. überschatten häufig unser Leben und somit auch unsere Lebensfreude, Kraft und Liebesfähigkeit und hindern uns so daran, ein Leben voller Glück, Frieden und Freiheit zu führen.

Sinn- und Lebenskrisen bieten eine große Chance, tiefgreifende Veränderungen im Leben vorzunehmen.

Die Transformations-Therapie eignet sich dafür

  • sich der eigenen Themen bewusst zu werden
  • das bisherige Denken und Handeln zu hinterfragen
  • in verschieden Lebensbereichen Klarheit zu erlangen
  • Frieden mit der eigenen Vergangenheit und den Eltern zu machen
  • die Beziehungen zu (Ex-)Partnern, Kindern und anderen Menschen zu klären
  • Bewusstheit über die Bedeutung von Krankheiten zu erlangen

Dies ist ein umfassender Prozess der Selbst-Erforschung und Befreiung aus leidvollen, begrenzenden Zuständen, sowohl auf der mentalen, emotionalen, physischen sowie spirituellen Ebene.

Was ist das Ziel der Transformations-Therapie?

Transformationstherapie nach Robert BetzMit Hilfe der Transformations-Therapie begegnen wir alten Mustern, Glaubenssätzen und bisher abgelehnten Gefühlen in uns und gelangen so zu ihren Wurzeln. Diese sind aus der Unbewusstheit heraus entstanden und haben ihren Ursprung oftmals in der Kindheit.

Die Transformations-Therapie bietet eine wirkungsvolle Methode, sich mit den eigenen Themen auseinander zusetzen, die Selbstliebe und den Selbstwert zu stärken und zu einem kraftvollen Selbstausdruck zu finden.

Diese Art der Therapie kuriert nicht bloß Symptome, sie ist ein Selbstbefreiungsweg hin zu Freiheit, Lebensfreude, innerem Frieden und Glück.

Die Transformations-Therapie lädt uns ein, zu einem sich selbst liebenden, lebensbejahenden und erfüllten Menschen zu werden, der als bewusster Schöpfer seiner Lebenswirklichkeit erfolgreich den Weg seines Herzens  geht.

Wie kann ich mir eine Transformations-Therapie-Sitzung vorstellen?

In einer Transformations-Therapie-Sitzung (kurz: T-Sitzung) führe ich Dich zunächst in einen entspannten Zustand, weg aus Deinem Denken, hin zur Wahrnehmung von Körperempfindungen und Gefühlen.

Ich nehme Dich an die Hand und begleite Dich, das was sich bei Dir zeigen möchte, in Liebe anzunehmen und zu fühlen. Dabei weiß ich genau so wenig wie Du, was sich in der Sitzung zeigen möchte und was geschehen darf. Oftmals führt uns eine Sitzung in eine Situation Deiner Kindheit. Du kannst mich hier als Deine Reisebegleiterin sehen, die Dir Halt und Sicherheit gibt.

Eine Sitzung dauert in etwa 60 - 75 Minuten und kostet 100,-€ inkl. MwSt.

Hinweis:

Die Transformations-Therapie nach Robert Betz ersetzt keine ärztlichen Behandlungen oder Behandlungen mit Heilpraktikern.

Im Falle einer Erkrankung ist eine weitere Zusammenarbeit Deinerseits mit Ärzten, anderen Therapeuten oder Heilpraktikern äußerst wichtig.

Bitte unterbrich bereits angeordnete Behandlungen nicht bzw. kläre dies mit Deinem zuständigen Therapeuten.

Entscheidungen diesbezüglich liegen in Deiner Verantwortung.

Das sagen andere über meine Arbeit:

Maren Wetzlich

Durch deine offene und zugewandte Art hast du es mir leicht gemacht, mich dir zu öffnen.
Du hast mich sehr einfühlsam und mit Verständnis durch meinen Prozess begleitet und ich fühlte mich zu jeder Zeit in guten Händen.
Deine Lösungsansätze zeigen, wie individuell und intuitiv du arbeitest; zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, du greifst auf vorgefertigte Masken zurück.
Bei aller Ernsthaftigkeit der Themen verstehst du es, mit Augenzwinkern und Humor zu arbeiten und so auf angenehme Art zu zeigen, wo der eigene Anteil am Problem liegt.

Danke für die großartige Herzensarbeit, die du leistest.

Maren Wetzlich