Foto © drubig-photo | Adobe Stock 

Hey Soulsister,

Was sind das für verrückte Zeiten momentan, oder?

Chaos überall. Keiner hätte vor 1,5 Jahren gedacht, dass das, was wir in den vergangenen Monaten erlebt haben, wirklich passieren könnte.

Aber Chaos ist wie das umgraben eines Beets, damit dann dort etwas Neues und Fruchtbares wachsen kann.

Und unsere Welt braucht dringend diesen Prozess, denn es gibt so viele Strukturen, die unsere Natur zerstören, Tiere leiden lassen und den Menschen an der vollen Entfaltung seines ganzen Potentials hindern.

Wie geht es Dir mit der aktuellen Situation?

Verstörend, beängstigend oder kannst Du schon das Potential der Situation für das Neue sehen? Ist es für Dich auch manchmal eine emotionale Achterbahnfahrt?

Ich bin wirklich unglaublich dankbar – jeden einzelnen Tag – dass ich in den letzten Jahren gelernt habe mit meiner Angst umzugehen und innerlich in Balance zu bleiben. Mich immer wieder auf das lichtvolle auszurichten.

Hey, wenn Dir das schwer fällt, dann schreibe mich an, ja?

Ich glaube, dass eines der wichtigsten Geschenke in der momentanen Situation ist, dass wir als Menschen wieder näher zusammen rücken dürfen.

Zufällig genau das Gegenteil von dem, was uns geraten wird. 😉 Vor kurzem hatte ich eine Vision mein zukünftiges Wirken betreffend und darin gab es auch ein Bild, das ich gerne mit Dir teilen möchte.

Ich sah mich durch einen dunklen Wald laufen und es war ein so starker Nebel, dass ich kaum die Hand vor Augen sehen konnte. Ich spürte Angst aufsteigen und fragte innerlich, woher ich weiß, wohin ich gehen muss. Sofort spürte ich diesen starken Sog ausgehend von meinem Herzchakra, der mich in die richtige Richtung zog und wusste augenblicklich, dass ich mich nur auf diesen Punkt in mir – mein Herzzentrum – konzentrieren muss, um Sicherheit zu haben. Mein Herz kennt den Weg. Ich schritt also vertrauensvoll voran – einen bedachten Schritt nach dem anderen. Plötzlich lichtete sich der Nebel und als ich mich umschaute, sah ich, dass um mich herum ganz viele Frauen genau wie ich in dieselbe Richtung liefen  –  ebenso wie ich vertrauensvoll einen Schritt vor den anderen setzend, ohne genau zu wissen wohin uns der Weg führt.

Es war so schön zu erkennen, dass keine von uns alleine ist, sondern viele gleichgesinnte Frauen in Wahrheit in greifbarer Nähe sind.

Lass uns den Weg ein Stück gemeinsam gehen. Und damit Du weißt, dass Du nicht alleine durch den Nebel läufst, werde ich Dir ab sofort öfters schreiben. Dann erinnerst Du Dich, dass Du nicht alleine bist. 🙂

 

Love you, Soulsister!

Deine Pamela

Du möchtest
regelmäẞige

Inspiration?

Inspiration für Deinen Weg
zur erwachten Frau

Du möchtest meine Inspiration für Deinen Weg zur erwachten Frau?
Dann trag´Dich hier ein:




You have Successfully Subscribed!